T046 – Verteilte Anwendungen

Modul
Verteilte Anwendungen
Principles of Distributed Apps
Modulnummer
T046
Version: 1
Fakultät
FDIT: Fakultät Digitale Transformation
Niveau
Bachelor
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r
Dozent/-in(nen)
Sprache(n)

Deutsch
in "Verteilte Anwendungen"

ECTS-Leistungspunkte

5.00 ECTS-Punkte

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (2.00 SWS Vorlesung | 1.00 SWS Übung | 1.00 SWS Seminar)

Selbststudienzeit

94.00 Stunden
14.00 Stunden E-Learning - Verteilte Anwendungen
80.00 Stunden Selbststudium - Verteilte Anwendungen

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

Prüfung Klausurarbeit
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 Minuten | Wichtung: 100%
in "Verteilte Anwendungen"

Lehr- und Lernformen

Vorlesungen, Seminare und Übungen in den Präsenzphasen sowie virtuelle Lehrveranstaltungen mit tutorieller Begleitung in den betrieblichen Phasen

Medienform

Medientechnik der Lehrräume sowie E-Learning via OPAL

Lehrinhalte/Gliederung
  • Grundlagen verteilter Anwendungen, Architekturen, Kommunikationsszenarien
  • Java-basierte Socket-API
  • Anwendungsprotokolle für Internetapplikationen
  • Middleware-Technologien
  • HTTP und Einführung in Web-Technologien
  • Web Services (REST, SOAP)
  • Sicherheit in verteilten Anwendungen
Qualifikationsziele

Die Studierenden besitzen die Fähigkeiten zur Analyse und Design von Komponenten für verteilte Anwendungen und können verteilte Anwendungen unter Nutzung unterschiedlicher Technologien implementieren. Die Studierenden kennen unterschiedliche Anwendungsprotokolle und deren prinzippielle Unterschiede. Die Studierenden besitzen Fertigkeiten in der Benutzung von Web Services und anderen Middleware-Technologien und können Werkzeuge zur Implementierung von verteilten Anwendungen benutzen. Die Studierenden können der Sicherheitsaspekte bei Analyse, Entwurf und Einsatz verteilter Anwendungen berücksichtigen. Die Studierenden besitzen die Fähigkeiten zur zielgerichteten Recherche für eine technische Problemstellung sowie zum effizienten Einsatz entsprechender Werkzeuge und Frameworks zur Umsetzung einer konzipierten Lösung.
Die Studierenden sind in der Lage innerhalb kleiner Gruppen technische Fragestellungen gemeinsam zu bearbeiten und können sich im Team mit Ihren Fertigkeiten einzugliedern.

Zulassungsvoraussetzung
Keine
Empfohlene Voraussetzungen

Grundlagen der Informatik, Programmierung, Algorithmen und Datenstrukturen, Datenbankmanagementsysteme, Betriebssysteme und Rechnerarchitekturen, Rechnernetze, Webtechnologien

Literaturhinweise
  • Ulrike Hammerschall, Verteilte Systeme und Anwendungen, Pearson Studium, 2005
  • Elliote Rusty Harold, Java Network Programming, O‘Reilly, 3.Auflage, 2004
  • relevante RFCs bzw. Spezifikationen je nach konkret behandelter Technologie
Aktuelle Lehrressourcen

keine

Hinweise
Keine Angabe
Verwendbarkeit

Bachelorstudiengänge der Fakultät Digitale Transformation